• + + + Jetzt neu + + +Der virtuelle Schaukasten(Zu finden unter Wissenswertes)
    + + + Jetzt neu + + +
    Der virtuelle Schaukasten
    (Zu finden unter Wissenswertes)
  • Nachbericht zur Winterfeier/Jahreshauptversammlung
    Nachbericht zur Winterfeier/Jahreshauptversammlung
    Weiterlesen...
  • Vorankündigung zum Vereinsauflug ins Dreiländereck
    Vorankündigung zum Vereinsauflug ins Dreiländereck
  • Rückblick zur Christbaum Sammelaktion
    Rückblick zur Christbaum Sammelaktion
    Weiterlesen...

Warum die Turtelaube "Vogel des Jahres 2020" ist

Wann haben Sie zuletzt Turteltauben gesehen? Oder anders gefragt: Wüssten Sie überhaupt, wie die aussehen? Wer sie nicht erkennen würde, muss sich nicht wundern, es gibt sie nämlich kaum noch. Der NABU hat sie jetzt zum "Vogel des Jahres" 2020 bestimmt.

Eine Turteltaube sitzt auf einem Ast

Erfrischung für Gartenvögel: Vogeltränke und Vogelbad im Garten

Besonders bei hohen Temperaturen sollten Sie im Garten eine Vogeltränke oder ein Vogelbad aufstellen.

Denn viele Pfützen und andere niedrige Wasserquellen, in denen sich Vögel abkühlen und trinken, sind jetzt ausgetrocknet.

Eine Amsel genießt die Abkühlung

Bei Hitze kühlen sich Vögel gerne in flachem Wasser ab. Mit einer Vogeltränke und einem Vogelbad locken Sie Wildvögel an und tun ihnen gleichzeitig etwas Gutes. Denn Vögel haben dadurch einen Platz, um sich abzukühlen, und ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken. Besonders an sehr heißen Sommertagen können die kleinen Wasserstellen das Leben der nützlichen Tierchen retten.

Die Vogeltränke: Sommerliche Erfrischung für Gartenvögel

Fund eines verletzten Milans im Brüchlinger Wald

Am Donnerstagnachmittag, 19.03.2020, gegen 16:45 Uhr, meldete ein Mitglied unseres Vereins, dass es im Brüchlinger Wald auf einen Rotmilan aufmerksam wurde, der am Boden „herumhüpfte“. Es verständigte den Vorsitzenden des Heimatvogelschutz Langenburg e. V., worauf sich Herr Pollanka sogleich in Begleitung des Finders auf den Weg machte, um an der Fundstelle nach dem Tier zu schauen (Bild 1 + 2).

Bild 1: So wurde der verletzte Rotmilan aufgefunden
 
Bild 2: Fundstelle des Rotmilans
 

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.