Geschichtliches


Im Jahre 1957 wurde die Ortsgruppe Langenburg des Deutschen Bundes für Vogelschutz (kurz DBV) von Dr. Ernst Eduard Hahn gegründet und bis 1967 geleitet. Er wurde im Jahre 1968 von Wilfried Simmann abgelöst.
Bei einer wichtigen Mitgliederversammlung am 9. Dezember 1974 kam die Idee auf, den heutigen Heimatvogelschutz Langenburg e.V. (kurz HVS) zu gründen. Dies wurde in der Versammlung auch durchgeführt, sodass ab 1. Januar 1975 die ersten 59 Mitglieder aus dem DBV ausgetreten und gleichzeitig in den HVS eingetreten sind. Es blieben noch 13 Mitglieder im DBV, welche auch gleichzeitig im HVS Mitglied waren.
Die erste Versammlung, die sogenannte Gründungsversammlung wurde am 27. Februar 1975 im Café Bauer in Langenburg abgehalten. Hier wurde unter anderem der 1. Vorsitzende und Stellvertreter, aber auch die Höhe des Mitgliedsbeitrages bestimmt. Der Verein beschloss, dass Wilfried Simmann der 1. Vorsitzende wurde und sein Stellvertreter Karl Neber sein sollte. Es wurde eine neue Satzung erstellt, der Mitgliedsbeitrag betrug damals 10 DM für Berufstätige und 5 DM für Rentner und Pensionäre.

Menü

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.